Wir verstehen die BRinG von Gott her als Erweiterung und Verstärkung unserer Berufung. Neben der BRUNNEN-Lebensgemeinschaft gibt es jetzt eine 2. Gemeinschaft, die sich mit uns verbindet. BRinG – das sind 23 engagierte Christen aus ganz Sachsen, die dies am 18.04.2010 von Gott her als persönliche Berufung angenommen haben – in der BRUNNEN-Geschichte ein bedeutendes Ereignis.

 

Die BRinG lebt gemeinsam mit den Mitgliedern der BRUNNEN-Gemeinschaft die dreifache Berufung des BRUNNENs:

Wir sind berufen, verbindliche geistliche Gemeinschaft in Treue zu leben.

Wir sind berufen, Möglichkeiten der Gottesbegegnung für uns und andere zu schaffen.

Wir sind berufen, Christen in ihrer Berufung und Lebensentwicklung zu unterstützen und zu begleiten.

Die Vereinbarungen der BRinG:

  • Wir gestalten unsere persönlichen Beziehungen mit Gott im Hören auf ihn und sein Wort. Dazu gehören: regelmäßige Stille Zeit, Zugehörigkeit zu einer Gemeinde oder Gemeinschaft, aktive Teilnahme an einem Hauskreis, regelmäßige Bibellese und gelebte Zweierschaft.

  • Wir nutzen Angebote zum persönlichen Wachstum in Formen geistlicher Begleitung und stellen uns anderen Christen als Begleiter zur Verfügung. * Wir treffen uns mit den anderen Mitgliedern der BRinG einmal jährlich im BRUNNEN zu einem verlängerten Wochenende.

  • Wir pflegen in unserer Regionalgruppe die Gemeinschaft mit den Geschwistern.

  • Wir nutzen jährlich mindestens ein Angebot des BRUNNENs (z.B. Seminare; Einkehrtage; Gebetstage; Tage der Stille; Gebetsseminare).

  • Wir unterstützen die Arbeit des BRUNNENs nach unseren Möglichkeiten (Mitarbeit in Hauswirtschaft, Hof und Garten; Mitarbeit bei Seminaren und sonstigen Angeboten; mit Finanzen; regelmäßiger Fürbitte).

  • Wir wissen uns miteinander durch ein täglich gemeinsam gesprochenes Gebet verbunden.

  • Gemeinsam mit den Geschwistern der BRUNNEN-Lebensgemeinschaft beten wir täglich 12:15 Uhr das Vaterunser, so es uns möglich ist.